COVID-19 Status: We are open for business! This information is current as of June 15th, 2021 (click for more info)
DataPro
Login | Catalog | Contact | Support | Tech Info

CART Cart
 
DataPro International Inc.

DisplayPort-Anleitung und FAQ von DataPro

DataPro Tech Info > DisplayPort-Anleitung und FAQ von DataPro

Sprache: English French Spanish
DisplayPort Connectors DisplayPort ist eine digitale Anzeige- und Datenübertragungsschnittstelle, die von der Video Electronics Standards Association (kurz: VESA) entwickelt wurde, einer Koalition von Technologieunternehmen, zu denen Apple, AMD, Samsung, HP, Lenovo und weitere gehören.

Seit 2006 ist DisplayPort der Nachfolger von DVI, und findet in High-End-Desktop-Computern als Videoanschluss seine Verwendung. Seine kompakte Version (Mini DisplayPort) ist auch als physisches Format bekannt, das von den Thunderbolt-Versionen 1 und 2 verwendet wird. In diesem Leitfaden werden häufige Fragen zu seiner Funktionalität, Verwendung und Leistung beantwortet.

Inhaltsverzeichnis:

Allgemeine Informationen: Verwenden von DisplayPort: Weitere Informationen:

?
Erfahren Sie mehr über digitales Video!
Weitere Informationen zu Themen wie digitalem Video, Datenverkabelung,
Vernetzung und co. finden Sie in unseren Tech-Artikeln

Was ist DisplayPort?

DisplayPort ist eine digitale Anzeige- und Datenübertragungsschnittstelle, die 2006 von der Video Electronics Standards Association (VESA) entwickelt wurde. Ähnlich wie seine zeitgenössischen Konkurrenten HDMI und Thunderbolt, ist es ein zusammengesetztes Format, das Video, Audio und Daten gleichzeitig übertragen kann. Es ist typischerweise bei Desktop-PCs zu finden, wo es nicht ganz so verbreitet ist wie HDMI, aber beliebter als Thunderbolt.

Was ist der Unterschied zwischen DisplayPort 1.2, 1.3, 1.4, and 2.0?

Seit 2006 veröffentlicht VESA alle paar Jahre neue DisplayPort-Versionen. Diese verbessern sich in der Regel in den folgenden Bereichen:

  • Auflösung
  • Bandbreite
  • Sound-Unterstützung
  • Unterstützung von Features
  Veröffentlicht Maximale Bandbreite Maximale Auflösung Bemerkenswerte Merkmale
DisplayPort 1.0 2006 10.80 Gbps 4K @ 30 Hz Original-Version
DisplayPort 1.1 2007 10.80 Gbps 4K @ 30 Hz HDCP, Verbindungsebenen
DisplayPort 1.2 2010 21.60 Gbps 5K @ 30 Hz 3D, HBR2
DisplayPort 1.3 2014 32.40 Gbps 8K @ 30 Hz HDMI 2.0, HDCP 2.2
DisplayPort 1.4 2016 32.40 Gbps 8K @ 60 Hz DSC, HBR3
DisplayPort 2.0 2019 80.00 Gbps 16K @ 60 Hz Verbesserte Multi-Display- und VR/AR-Unterstützung

Was ist Mini DisplayPort?

Mini DisplayPort ist eine kompakte Version des DisplayPort-Anschlusses, die 2008 von Apple eingeführt wurde. Es wurde 2009 in die offizielle DisplayPort 1.2-Spezifikation aufgenommen, und kann kostenlos lizensiert werden. Im Jahr 2011 kündigten Apple und Intel das Thunderbolt-Format an, welches über den gleichen physischen Anschluss verfügt, allerdings erheblich unterschiedliche Protokolle verwendete. Mini DisplayPort kann mit einem passiven Adapter auf und von DisplayPort angepasst werden.

Verwandte Produkte:

Was ist an DisplayPort 2.0 anders?

DisplayPort 2.0 verwendet ein effizienteres Codierungsschema für einen maximalen Durchsatz von 80 Gbit / s. Dies ermöglicht die Unterstützung von Displays mit einer Auflösung von bis zu 16K oder praktischer, mehrere 4K- oder 8K-Displays. Diese Technologie wird auch für VR verwendet, welche auf mehrere Displays mit hoher Auflösung und Bildwiederholfrequenz angewiesen ist.

Welche Beziehungen besteht zwischen DisplayPort und USB4?

Mit der Einführung von USB-C kann DisplayPort als "Alt Modus" verwendet werden, so dass es direkt von einem USB-C-Anschluss ausgegeben werden kann. Als Teil des USB4-Standards ist DisplayPort noch stärker in USB4 integriert. Dies bedeutet, dass DisplayPort über die USB4-Topographie geleitet werden kann, z. B. über Hubs oder andere Geräte, sofern diese der USB4-Spezifikation übereinstimmen.

DisplayPort vs. VGA und DVI

VGA und DVI sind ältere Formate, die DisplayPort vorangingen . In fast jeder Hinsicht übertrifft DisplayPort sowohl DVI als auch VGA in Bezug auf Bandbreite, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Der einzige Vorteil von VGA ist seine beeindruckende Reichweite (bis zu 60 Meter), wobei diese auf Kosten der maximalen Auflösung geht. Mithilfe von passiven Adaptern können DVI- oder VGA-Displays problemlos mit DisplayPort-Anschlüssen verwendet werden.

Verwandte Produkte:

DisplayPort vs. Thunderbolt

Thunderbolt ist eine Computerschnittstelle, die gemeinsam von Intel und Apple entwickelt wurde. Sie kombinierte sowohl DisplayPort als auch PCI Express in einem physikalischen Anschluss - dem Mini DisplayPort-Anschluss. Ab Thunderbolt 3 wurde der physische Formfaktor aktualisiert, um USB Typ-C zu verwenden.

Ein Thunderbolt-Anschluss unterstützt in der Regel die meisten DisplayPort-Funktionen und kann mit einem passiven Adapter an DisplayPort angepasst werden, umgekehrt ist dies jedoch nicht der Fall.

Related products:

DisplayPort vs. HDMI

Je nach Version sind DisplayPort und HDMI in Leistung und Funktionen in etwa gleich, wobei HDMI das beliebtere Format ist, aber, im Vergleich zu DisplayPort, mit einer geringeren Bandbreite kommt. Eine DisplayPort-Buchse kann mit diesem Adapter für die Verwendung mit einem HDMI-Display angepasst werden, aber der Anschluss eines DisplayPort-Displays an eine HDMI-Quelle kann schwieriger sein. Weitere Informationen finden Sie auf unserer HDMI-Infoseite.

Verwandte Produkte

Was ist die maximale Länge eines DisplayPort-Kabels?

Für einen vollen Datendurchsatz sind maximale Kabel-Längen von 2 M (6,5 Fuß) möglich. Darüberhinaus gehende Längen reduzieren die Funktionalität (1920x1080p bei 60 Hz), erhöhen aber die Reichweite auf bis zu 15 M (50 Fuß).

Verwandte Produkte:

Wie erweitere ich DisplayPort?

DisplayPort kann mit einem passiven Kabel bis zu seiner maximalen spezifizierten Länge verlängert werden. Wichtig ist jedoch, dass mehrere Verbindungen das Signal schwächen können, so dass eine Verkettung von Verlängerungen zu einer kürzeren praktischen Maximallänge führen können.

Verwandte Produkte:

Wie erhalte ich Sound über DisplayPort?

Die Unterstützung von Mehrkanal-Audio ist Teil der DisplayPort-Spezifikation, jedoch hängt die Verfügbarkeit von der Implementierung des Herstellers ab.

DisplayPort Audio hängt von drei Dingen ab:
  • Ein Ausgabegerät (PC, Laptop oder Grafikkarte), das DisplayPort-Audio oder Dual-Mode mit Audio unterstützt.
  • Ein Display, das Audio wiedergeben kann, wie z. B. ein Monitor mit Lautsprechern oder ein Fernseher.
  • Ein Dual-Mode-Adapter, wenn das Display über einen HDMI-Eingang verfügt.
Sobald diese Bedingungen erfüllt sind, ist DisplayPort-Audio im Betriebssystem Ihres Geräts als Audioausgabegerät verfügbar. Beachten Sie, dass die Aktivierung von DisplayPort-Audio wahrscheinlich eher in den Video- als in den Audiotreibern zu finden ist.

Wie erkenne ich meine DisplayPort-Version?

Leider kann anhand der Hardware selbst nicht festgestellt werden, welche DisplayPort Version unterstützt wird. In diesem Fall überprüfen Sie die Betriebsanweisung Ihres Geräts, oder wenden Sie sich direkt an den Hersteller.

How do I use a single DisplayPort port for multiple monitors?

Sie können die Monitore entweder verketten (siehe unten) oder USB4-Hubs verwenden, um das DisplayPort-Signal nach Bedarf weiterzuleiten.

Kann ich mehrere Monitore über einen einzigen DisplayPort-Port verketten?

Ab DisplayPort 1.2 ermöglicht die "Multi-Stream" -Funktion das so genannte Daisy-Chaining, oder genauer, die Möglichkeit einer Verkettung von mehreren Monitoren über einen einzigen DisplayPort-Port.

Die Verwendung dieser Funktion erfordert zwei Dinge:
  • Ein Quellgerät, wie z. B. ein Computer, der mindestens DisplayPort 1.2 unterstützt.
  • DisplayPort-kompatible Monitore mit DisplayPort Ein- und Ausgängen
Beachten Sie, dass die meisten DisplayPort-Monitore nicht über zwei Ports verfügen. Außerdem muss der letzte Monitor in der Kette keinen DisplayPort-Ausgang haben, da das Quellsignal nicht weitergeleitet werden muss.

Welche Unterschiede bestehen zwischen aktiven und passiven Adaptern?

Passive Adapter konvertieren nur das physische Format des Anschlusses, während aktive Adapter das Signal tatsächlich transkodiert, und das physische Format ändert.

DisplayPort kann passiv in Single-Link-DVI und HDMI konvertiert werden. Für VGA, Dual-Link-DVI und andere Formate ist ein aktiver Adapter erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: Was ist Dual-Mode DisplayPort?

Verwandte Produkte:

Was ist Dual-Mode / Multimode DisplayPort?

Im Dual-Modus kann DisplayPort entweder DisplayPort, HDMI oder Single-Link-DVI über denselben Anschluss ausgeben. Dies hat den Vorteil, dass für die Konvertierung passive Adapter verwendet werden können. Diese sind normalerweise kleiner und billiger als die Aktive-Variante und benötigen keine externe Stromversorgung.

Passive Adapter sind jedoch auf Auflösungen beschränkt, die von der Multi-Mode-Implementierung des DisplayPort-Geräts unterstützt werden - und nicht auf die maximale Auflösung, die das Gerät über DisplayPort ausgeben kann.

Zum Beispiel unterstützte DisplayPort viele Jahre lang nur eine passive HDMI-Auflösung von 1080p, aber es war dennoch möglich, mit einem Aktiv-Adapter 4K-HDMI daraus zu koaxieren. Und ein Active-Adapter war schon immer erforderlich, um DisplayPort an Dual-Link-DVI anzupassen.

Was ist der DisplayPort Alt-Modus?

Der alternative Modus ist eine Funktion von USB Typ-C, die einen USB-C ermöglicht, der dem Dual-Mode-DisplayPort ähnelt. Mithilfe dieses Modis unterstützt USB-C somit auch andere Video- und Datenformate, wie zum Beispiel DisplayPort. Beachten Sie jedoch, dass der Dual-Modus nicht über eine Alt-Modus-Verbindung verfügbar ist.

Verwandte Produkte:

Was ist DisplayPort "Deep Sleep"?

Deep Sleep ("Tiefschlaf") ist eine Energiesparoption die in einigen DisplayPort-Monitoren zum Einsatz kommt. Sie versetzt den Monitor in einen besonders energiesparenden Modus, anstatt den Stromfluss vollständig zu unterbrechen. Dadurch kann der Monitor schneller "aufwachen" als bei einem Kaltstart und spart gleichzeitig mehr Energie als der typische Ruhemodus. In Kombination mit einigen Quellgeräten und Grafikkarten wurde berichtet, dass die Deaktivierung dieser Funktion Probleme mit einem Computer oder Monitor löst, der nicht aus dem Ruhezustand aufwachen kann.

Was ist Embedded DisplayPort?

eDP oder Embedded DisplayPort wurde 2008 mit dem Ziel eingeführt, die Verbindung zwischen Laptop-Grafikkarten und integrierten Displays zu standardisieren. Die neueste Version ist 1.4, die Mitte 2016 veröffentlicht wurde.

Hat Dell DisplayPort entwickelt?

Dell ist Mitglied der Video Electronics Standards Association (VESA), die den DisplayPort-Standard entwickelt hat, und war das erste Unternehmen, das DisplayPort-Hardware veröffentlichte. Weitere prominente Mitglieder der VESA waren HP und Lenovo.

Welche Arten von Panel-Mount DisplayPort-Optionen sind erhältlich?

DataPro führt eine Vielzahl von DisplayPort-Kabeln für die Schalttafelmontage, einschließlich einer Panel-Mount-Verlängerung und eines Panel-Mount-Kopplers, die denselben Ausschnitt verwenden (siehe Abbildung unten):



Wir führen auch eine Mini-DisplayPort-Verlängerung für die Einbaumontage und eine Mini-DisplayPort-auf-DisplayPort-Verlängerung für die Einbaumontage, die den unten stehenden Ausschnitt verwenden:



Verwandte Produkte:
?
Erfahren Sie mehr über digitales Video!
Weitere Informationen zu digitalem Video, Datenverkabelung,
Networking und mehr
finden Sie in unseren Tech-Artikeln!